Schnell umfassend informieren: Alles zu den Themen Zahnimplantate, All-on-4™, Natural Veneers, Periimplantitis, Seniorenzahnmedizin, Zahnfleischregeneration sowie Zahnimplantate mit verlängerter Garantie für den Raum Duisburg, Krefeld, Moers, Mülheim, Kamp-Lintfort, Meerbusch, Oberhausen, Bottrop, Essen, Dinslaken und Gladbeck

Sie wünschen weitere Informationen?

www.zahnaerzte-am-uhlenhorst.de oder telefonisch: 0208 69 88 88 69

Behandlung in Vollnarkose

Klicken Sie hier

Modernes 3D-Röntgen

Wir bieten Ihnen natürlich sicheres 3D-Röntgen (Digitale Volumentomographie) für Implantate

Zahnimplantate

Ein Zahnimplantat ist ein künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingesetzt wird und dort eine natürliche Zahnwurzel ersetzt. Bei Zahnverlust oder Kariesbefall des ganzen Zahns ist ein Zahnimplantat so gut wie unumgänglich.

Zahnimplantate: Ablauf der Behandlung

Das Zahnimplantat wird, nach Anfertigung moderner Röntgenaufnahmen, unter örtlicher Anästhesie oder Vollnarkose in den Kiefer eingesetzt. Das Zahnimplantat verwächst in den folgenden Monaten mit dem Zahnknochen und bildet somit eine optimale Festigkeit für den darauf aufgeschraubten Zahnersatz. Nach Heilung aller Wunden kann das Zahnimplantat nun mit einem Zahnersatz verschraubt und erstmals belastet werden. Das natürliche Gebiss ist nun wieder rekonstruiert. Der künstliche Zahn ist für den normalen Beobachter nicht von einem natürlichen und gesunden Zahn zu unterscheiden.

Zahnimplantate Allergie

Ein Zahnimplantat wird in der modernen Implantologie aus dem biologisch verträglichen Metall Titan hergestellt. Da es ähnliche Eigenschaften wie ein menschlicher Knochen hat, ist es besonders verträglich. Nur Patienten, die eine Allergie gegen Nickel oder Zinn haben, sollten einen anderen Weg suchen. Titan ist niemals zu 100 Prozent rein, mikroskopisch kleine Nickel oder Zinnpartikel können bei Patienten mit der entsprechenden Allergie zum Verlust des Zahnimplantates führen. Aber auch für diesen Fall gibt es in der modernen Zahnheilkunde eine Lösung: HighPerformance Zahnimplantate.

Knochenaufbau

Für ein erfolgreiches Verwachsen von Zahnimplantat und Kieferknochen, muss jedoch genügend Knochensubstanz im Kiefer vorhanden sein. Nach Absterben eines Zahnes bildet sich der Kieferknochen häufig stark zurück. Dann ist ein Knochenaufbau vor dem Einsetzen des Zahnimplantates unumgänglich, um die Stabilität des Zahnimplantates zu garantieren.

Kosten für Zahnimplantate

Heutzutage übernimmt die gesetzliche Krankenkasse keine Kosten für Zahnimplantate. Beim dazugehörigen Zahnersatz bezahlt die gesetzliche Krankenkasse höchstens noch bis zur Höhe der Regelversorgung. Infolgedessen lohnt es sich häufig eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, um potentielle zusätzliche Kosten zu vermeiden und Ihnen ein perfekt auf Sie zu zugeschnittenes Zahnimplantat zu ermöglichen.

Garantieverlängerung auf Zahnimplantate

Der Gesetzgeber verlangt von Zahnärzten zwei Jahren Garantie auf ihre Zahnimplantate zu geben. Da unsere Praxis über langjährige Erfahrung im Bereich Implantologie verfügt, können wir unseren Patienten eine deutliche Verlängerung der üblichen zwei Jahre bieten. Sprechen Sie uns, bei Ihrem nächsten Besuch einfach drauf an.

 

Dies ist ein Service von: